Weltkindertag 2021 (20.09.) in Deutschland

Der Weltkindertag im Jahr 2021 findet am Montag, den 20.09.2021 statt.

In welchen Bundesländern ist der Weltkindertag ein gesetzlicher Feiertag?

Der Weltkindertag ist in den folgenden Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag & somit arbeitsfrei:

In den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein ist der Maria Himmelfahrt kein gesetzlicher & somit arbeitsfreier Feiertag.

Über den Weltkindertag

Am 20. September 2021 feiern wir in Deutschland, wie jedes Jahr, den Welt­kin­der­tag. Der Welt­kin­der­tag 2021 soll auf die Rechte und Bedürfnisse unserer Kinder aufmerksam machen.

Die Corona-Pandemie im Jahr 2019/2020 hat deutlich gezeigt, dass unsere Kinder kaum Gehör finden und ihre Belange oft in den Hintergrund gerückt werden. Auch am Weltkindertag, dem 20. September 2021, finden deutschlandweit zahlreiche Initiativen und lokale Demonstrationen statt, die auf die Situation der Kinder aufmerksam. 

Die Idee des Weltkindertags findet in mehr als 145 Ländern auf der Welt Zustimmung, auch wenn er in der Regel nicht als gesetzlicher Feiertag in diesen Ländern verankert ist. Eine Ausnahme gibt es aber doch: Im Jahr 2019 hat das Bundesland Thüringen den Weltkindertag als gesetzlichen Feiertag, und somit als arbeitsfreien Feiertag, verankert.

Gibt es den Kindertag zweimal in Deutschland?

Ja! Der Kindertag, wie wir ihn in Deutschland (vor allem in Ostdeutschland) kennen, findet am 1. Juni jedes Jahres statt. Der 1. Juni wurde 1950 in der ehemaligen DDR und anderen sozialistischen Ländern als internationaler Kindertag eingeführt. Dieser Tag war in der DDR für alle Kinder immer ein großes Ereignis, denn er war oft mit Veranstaltungen und Geschenken seitens der Eltern verbunden.

Der Weltkindertag, am 20. September, ist auf die 9. Vollversammlung der Vereinten Nationen am 21. September 1954 zurückzuführen, wo die UNICEF von den Vereinten Nationen beauftragt wurde, einen weltweiten Kindertag einzurichten, der von allem westlichen Ländern der Welt gefeiert werden sollte. In Deutschland wurde dieser Tag allerdings lange nicht so wahr genommen, wie der 1. Juni in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik.